Berufsschule für Kosmetik

Seit dem 1. August 2003 ist die Ausbildungsordnung zum Kosmetiker/in in Kraft und wird an unserer Schule als duale Ausbildung im Blockunterricht angeboten.

Arbeitsgebiet

Kosmetiker/innen arbeiten vorwiegend als Angestellte oder Selbständige in Kosmetikinstituten, in Parfümerien, bei Friseuren, Ärzten und Einrichtungen des Gesundheitswesens (Ausbildungsbetriebe). Kosmetiker/innen verfügen über breit angelegte Fertigkeiten und Kenntnisse auf allen Gebieten dekorativer und pflegender kosmetischer Anwendungen sowie kosmetischer Massagen. Ihr Aufgabenbereich umfasst dabei die Arbeitsplanung und den Einsatz berufsüblicher und anwendungstypischer Geräte, Apparate und Präparate. Dabei berücksichtigen sie stets die aktuellen Grundsätze von Gesundheit und Hygiene.

Kosmetiker/innen wenden kosmetische Produkte an und verfügen über ein umfassendes Wissen über deren Wirkung und Anwendung. Sie organisieren die Warenwirtschaft, kalkulieren und verkaufen Waren und Dienstleistungen und beraten ihre Kunden.

Aufnahmenvoraussetzungen

  • Berufsausbildungsvertrag in einem ausbildenden Betrieb,
  • Hauptschulabschluss, Mittlerer Bildungsabschluss oder Abitur.

Ausbildungsziel

Am Ende des Berufsschulbesuchs wird leistungsabhängig ein Abschluss- oder Abgangszeugnis ausgestellt. Unter bestimmten Voraussetzungen kann mit dem Abschlusszeugnis der Berufsschule der Mittlere Bildungsabschluss erreicht werden.
Mit bestandener Abschlussprüfung ist man Kosmetiker/in.

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre und findet an den Lernorten Betrieb und Berufsschule statt.


Blockplan Kosmetik 2019/20


Grundstufe - 10 KO

12.08.2019 - 16.08.2019

02.09.2019 - 06.09.2019

23.09.2019 - 27.09.2019

28.10.2019 - 01.11.2019

18.11.2019 - 22.11.2019

09.12.2019 - 13.12.2019

27.01.2020 - 31.01.2020

17.02.2020 - 20.02.2020

09.03.2020 - 13.03.2020

30.03.2020 - 03.04.2020

04.05.2020 - 08.05.2020

25.05.2020 - 29.05.2020​

15.06.2020 - 19.06.2020


Fachstufe I - 11 KO

19.08.2019 - 23.08.2019

09.09.2019 - 13.09.2019

14.10.2019 - 18.10.2019

04.11.2019 - 08.11.2019

25.11.2019 - 29.11.2019

13.01.2020 - 17.01.2020

03.02.2020 - 07.02.2020

25.02.2020 -28.02.2020

16.03.2020 - 20.03.2020

20.04.2020 - 24.04.2020

11.05.2020 - 15.05.2020

02.06.2020 - 05.06.2020​

22.06.2020 - 26.06.2020

Fachstufe II - 12 KO

26.08.2019 - 30.08.2019

16.09.2019 - 20.09.2019

21.10.2019 - 25.10.2019

11.11.2019 - 15.11.2019

02.12.2019 - 06.12.2019

20.01.2020 - 24.01.2020

10.02.2020 - 14.02.2020

02.03.2020 - 06.03.2020

23.03.2020 - 27.03.2020

​27.04.2020 - 30.04.2020

18.05.2020 - 20.05.2020


Eine Druckversion finden sie im Download-Bereich unter "Infomaterial zum Ausdrucken".


Inhalte der kosmetischen Ausbildung in der Schule

  • Analysieren betrieblicher Arbeitsabläufe
  • Beurteilen der Haut
  • Reinigen der Haut
  • Pflegen und Gestalten der Hände und der Nägel
  • Waren bewirtschaften
  • Anwenden von kosmetischen Massagen
  • Schützen und Pflegen der Haut
  • Pflegen und Gestalten der Füße und der Nägel
  • Präsentieren und Verkaufen von Waren und Dienstleistungen
  • Unterstützen kosmetischer Behandlungen durch gesundheitsfördernde Maßnahmen
  • unterscheiden kosmetischer Spezialbehandlungen
  • Gestalten mit dekorativer Kosmetik

Die Wahlqualifikationen finden sich insbesondere in folgenden Lernfeldern:
Lernfeld 4: Nagelmodelage
Lernfeld 8: Spezielle Fußpflege
Lernfeld 11: Permanente Haarentfernung, Hydrotherapie, Manuelle Lymphdrainage im kosmetischen Bereich
Lernfeld 12: Visagismus, Permanentes Make-up


Inhalte der schulischen Ausbildung

Zusätzlich zu den Lernfeldern wird der Unterricht erteilt in

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Politik / Wirtschaft

Außerdem werden zahlreiche zum größten Teil kostenlose Fortbildungen angeboten. Dazu zählen u.a.:

Grundstufe
1. Apparative Kosmetik
2. Produktschulung
3. Naildesign
4. Hautveränderungen
5. Konfliktmanagement
6. Ernährung und Bewegung

1. Fachstufe
7. Erste-Hilfe-Schulung
8. Brandschutzschulung
9. Apparative Kosmetik
10. Make-up-Schulung
11. Produktschulung zur Fußpflege

2. Fachstufe
12. Apparative Kosmetik
13. Spezialbehandlungen
14. Special-Make-up-Schulung
15. Venen-Schulung
16. Der Weg in die Selbständigkeit
17. Ultraschall in der Praxis

Auch der Besuch von Messen wird angestrebt.


Inhalte der kosmetischen Ausbildung im Betrieb

  • Berufsausbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Bedienen von Apparaten und Instrumenten
  • Verkauf und Warenwirtschaft
  • Kundengespräche und Kundenbetreuung
  • Beurteilen und Reinigen der Haut
  • Pflegende Kosmetik
  • Dekorative Kosmetik
  • Kosmetische Massagen
  • Ernährungsberatung und Gesundheitsförderung

Wahlqualifikationseinheiten im Umfang von 12 Wochen aus folgender Auswahlliste:

  • Permanente Haarentfernung
  • Hydrotherapie
  • Visagismus
  • Permanent Make up
  • Nagelmodelage
  • Spezielle Fußpflege
  • Manuelle Lymphdrainage im kosmetischen Bereich

Abschluss der Ausbildung

Eine Zwischenprüfung findet etwa 18 Monate nach Beginn der Ausbildung statt und dauert höchstens 3 Stunden. Dabei werden folgende Themen geprüft: Hautbeurteilung, Handpflege, Grundbehandlung mit Augenbrauen/Wimpern färben und Augenbrauen-korrektur sowie ein theoretischer Teil.

Die Abschlussprüfung in Theorie und Praxis wird am Ende der Ausbildung durchgeführt. Die theoretische Prüfung findet in den Fächern Kosmetische Behandlung, Verkauf und Warenwirtschaft und Wirtschafts- und Sozialkunde statt. Die praktische Prüfung dauert höchstens 8 Stunden. Dabei werden folgende Themen geprüft: Fußpflege, Depilation, Spezialbehandlungen mit Massagen und dekorative Kosmetik
Sowohl die theoretische als auch die praktische Prüfung findet an der Frankfurter Schule für Bekleidung und Mode statt.

Anmeldung

Eine Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular.

Am Einschulungstag mitzubringen:

  • Abschlusszeugnis (in beglaubigter Form oder Originalzeugnisse mit Kopie)
  • Berufsausbildungsvertrag

Weitere Informationen erhalten Sie über die Arbeitsämter, die Handwerkskammern und die Industrie- und Handelskammern.

Frankfurter Schule für Bekleidung und Mode