Fachschule für Gestaltung / Fachrichtung Bekleidungsdesign

Die Fachschule für Gestaltung mit der Fachrichtung Bekleidungsdesign bildet zur staatlich geprüften Designerin / zum staatlich geprüften Designer aus.

Ausbildungsdauer

2 Jahre – Vollzeit (36 Wochenstunden + Übungsstunden)

Ausbildungsbeginn

Zum Schuljahresbeginn nach den hessischen Sommerferien

Ausbildungsvoraussetzung

Eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem Bekleidungsberuf und 1 Jahr Berufspraxis oder der Nachweis von 5 Jahren beruflicher Tätigkeit in einem Unternehmen der Bekleidungsindustrie und eine Feststellungsprüfung.

Anmeldung

Frankfurter Schule für Bekleidung und Mode
- Fachschule für Gestaltung -
Peter-Bied-Straße 55
65929 Frankfurt am Main


Den Antrag zur Anmeldung finden Sie unter Download.

Ausbildungskosten

Kein Schulgeld – es gilt das Gesetz über die Lernmittelfreiheit in Hessen. Der Materialkostenzuschuss von 300.-€ ist zu Beginn der Ausbildung zu entrichten, davon 15.-€ als Bearbeitungsgebühr bei der Anmeldung.

Förderungsmöglichkeiten

BAföG, Meister-BAföG
Die Anträge für die Förderung sind vor Beginn der Ausbildung bei der zuständigen Stelle am ersten Wohnort zu stellen.


Ausbildungsinhalte:

Modellarbeit
Kollektionsentwicklung
Produktentwicklung
Trendanalyse
Modeillustration
Schnittkonstruktion
rationelle Fertigung von Bekleidung
Qualitätssicherung
Marketing
Kostenermittlung
Existenzgründung und Unternehmensführung
CAD-Programme
Sprache und Kommunikation
Gesellschaft und Umwelt
Personalentwicklung


Projekte und Kooperationen:

Culture clash! - Sonderausstellung auf der Heimtextil, Januar 2017

Das Projekt culture clash beschäftigt sich mit der Vermischung von verschiedenen Kulturen. Ein aktuelles zeitgeistiges Thema, aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet.
Zum vierten Mal kooperierte die Heimtextil mit Studierenden der Fachschule für Design, eine Abteilung der Frankfurter Schule für Bekleidung und Mode. In Zusammenarbeit mit einigen Ausstellern der Messe wurde ein Projekt realisiert, das eine Symbiose bildet aus dem kreativen Blickwinkel junger angehender Designer und der hohen Innovationskraft neu entwickelter Heimtextilien.

Visions of light - März 2016

Die Ausstellung skulpturaler Kleider zeigt eine Symbiose von unterschiedlichen spannenden Materialien und Strukturen mit Licht. Silhouetten, die den Körper mit Licht umhüllen oder seine Form verlassen und die durch Lichtpunkte zu neuen Körpern verschmelzen.

Die Objekte wurden vom 13.03. bis 18.03. auf der Luminale präsentiert.
Kunstverein Familie Montez - Honsellbrücke - Frankfurt am Main

AMBITIOUS STYLE MIX - Januar 2015

Eine Ausstellung der Fachschule für Gestaltung / Design auf der Heimtextil in Frankfurt.

Trachten und Dirndl - unmittelbar assoziiert man hiermit die Begriffe von Heimat und Identität. Ambitious Style Mix beschäftigt sich mit diesem Aspekt. Durch gewagten Stilmix, neue Materialkombinationen und das Aufbrechen tradierter Silhouetten entstehen ungewohnte, spannende Perspektiven.

Denim Statement - 2014

Die Fachschule für Gestaltung / Design hat in Kooperation mit H&M ein Projekt zum Thema Nachhaltigkeit realisiert.

Aus 518 kg Altkleiderware – getragene Denim Jeans, Jacken, Hemden – entstanden avantgardistische bis experimentelle Kleider, die in den Schaufenstern von H&M In Frankfurt, München und Berlin ausgestellt wurden.

"Traces of Treasures" - 2013

Eine beginnende Kooperation mit dem "Institute of Fashion Technology" in Kerala, Südindien, gab den Anstoss für das Projekt der SchülerInnen der Fachschule für Bekleidungsdesign.

TRACES OF TREASURES - Treasures of India - AUF DEN SPUREN DER SCHÄTZE INDIENS so lautet das Thema des Projektes, bei dem der faszinierende Kontrast zwischen Indien und Europa in den Mittelpunkt gerückt wird. Voluminöse hüllenförmige Mäntel in dunklem Grafit und opulent verzierte Kleider in Kaktus, Fuchsia und Koralle. Dupionseide, Chiffon, Organza und geschmirgelte Wollqualitäten mit einem Hauch von Kaschmir. Aus europäischer Geradlinigkeit in Designphilosophie und Schnittführung, gepaart mit traditioneller indischer Handwerkskunst entwickelte sich eine ganz neue individuelle Kollektion für die Saison Herbst/Winter 2014/15.

"pieced up contrasts" - Heimtextil 2013

"Pieced up contrast" entstand im Rahmen der diesjährigen Projektarbeit. Es handelt sich um eine Kooperation der Heimtextil Frankurt mit den Studierenden der Fachschule für Gestaltung / Frankfurt Höchst. Basis und Ursprung ist die inspirierend vielfältige Welt der Heimtextilien. Zum zweiten Mal kooperierte die Heimtextil mit den Studierenden der Fachschule für Gestaltung, eine Abteilung der Frankfurter Schule für Bekleidung und Mode.

Pieced up contrasts - zusammengesetzte Kontraste - so lautete das Thema der Ausstellung, bei der die spannende Schönheit der Kontraste in den Mittelpunkt gerückt wurde. Zu Beginn des Kreativ Prozesses stand die theoretische Auseinandersetzung und Recherche zu soziokulturellen, gesellschaftskritischen und künstlerisch ästhetischen Aspekten. Schwarz und Weiß, Ja und Nein, Phantasie und Realität, Licht und Schatten, die Exponate visualisieren Kontraste zu unterschiedlichen gedanklichen Blickwinkeln. In Zusammenarbeit mit ausgewählten Ausstellern der Heimtextil entstanden skulpturale bis avantgardistische Modelle, die Wirkung und Einsatzmöglichkeiten innovativer Heimtextilien aus einer ungewohnten Perspektive beleuchten.

Frankfurter Schule für Bekleidung und Mode